Antifouling-Entfernung

Hier zum unverbindlichen Angebot

Bootpflege

Der Antifouling-Anstrich Ihres Bootes sollte vor jeder Saison aufgefrischt und erneuert werden, sodass Ihr Boot den bestmöglich Schutz vor Wasserorganismen, Algen, Verschmutzungen, oder Ablagerungen erhält.

Das einfache Überstreichen des alten Anstriches ist grundsätzlich zwar möglich, aber sollte nach Möglichkeit unterlassen werden, da die Hafteigenschaften nicht optimal sind und Ihr Boot somit Schaden nehmen kann. Bisher hat man sich zum Antifouling entfernen in mit einer Schleifmaschine bewaffnet und das Antifouling in quälender und mühevoller Kleinarbeit, Stück für Stück herunter geschliffen.

Jedes Jahr auf’s Neue!

Das Trockeneisstrahlen hat sich im Laufe der Zeit als Mittel der Wahl herausgestellt,
wenn es um eine schonende und effektive Fassadenreinigung geht.

Sensible und effektiv

Das kann für Sie ab heute Geschichte sein. Wir entfernen regelmäßig Antifouling von den Booten unserer Kunden und haben uns hier bereits zu einem Spezialisten für dieses Thema entwickeln dürfen.

Unter dem Antifouling findet man oftmals ein so genanntes „Gelcoat“. Das Geldcoat sollte nach Möglichkeit unversehrt bleiben. Dadurch scheiden das Abflammen, oder chemische Entfernen des Antifouling als sinnvolle Alternativen aus. Eine schonende Entfernung für den Untergrund kann mit diesen beiden Methoden nicht gewährleistet werden. Das Sandstrahlen kann die darunterliegenden Schichten dermaßen Beanspruchen, dass eine komplette Instandsetzung droht und ist damit ebenfalls nicht geeignet. Als einzige sinnvolle, wirtschaftliche und probate Lösung zum Antifouling entfernen, bleibt hier nur das Trockeneisstrahlen übrig.

Hier Termin vereinbaren

Zusammengefasst ergeben sich folgende Vorteile beim Antifouling entfernen mit Trockeneis

Schonend Anwendbar auf den meisten Oberflächen
Sehr wirtschaftlich auf größeren Flächen
Unkomplizierte Entsorgung gelöster Anhaftungen
Kein Einsatz von Chemikalien

Wie funktioniert das beim Trockeneis­strahlen?

Beim Trockeneisstrahlen machen wir uns den kurzzeitigen und extremen Temperatursturz zunutze. Das Trockeneis trifft mit einer Temperatur von ca. -78,5°C auf die Oberfläche. Das alte Antifouling gefriert sofort und die eingesetzte Druckluft pustet die Ablagerungen weg. Je nach eingesetztem Druck rieseln die abgetragenen Antifouling-Reste im Radius von wenigen Zentimetern zu Boden, können dort einfach zusammengekehrt und anschließend entsorgt werden. Die darunterliegenden Schichten bleiben absolut unversehrt und ein neuer Anstrich kann direkt aufgetragen werden.

Hier Termin vereinbaren